5G Nutzung: mehr als 1 Milliarde Anschlüsse für 2022 erwartet – In Deutschland ist der 5G Ausbau seit 2 Jahren im Gange und die Versorgungsgrade mit der neuen Technik steigen monatlich an. Auch international ist der Ausbau im Gange. 2021 soll es dabei nach dem Ericsson Mobility Report bereits mehr als 500 Millionen 5G Anschlüsse weltweit geben. Im nächsten Jahr soll dann die Marken von 1 Milliarde 5G Anschlüsse geknackt werden.

Bei Statistita schreibt man dazu im Original:

Kommendes Jahr wird 5G laut Ericsson Mobility Report die Milliarden-Marke knacken. Von den dann 1.083 Millionen Mobilfunkanschlüssen, die den superschnellen neuen Standard nutzen stellt Europa 84 Millionen, Nordamerika rund 122 Millionen und Asien 825 Millionen. Bis 2026 soll die Zahl der weltweiten 5G-Anschlüsse auf rund 3,4 Milliarden steigen. Dass die neue Technologie deutlich höhere Download-Geschwindigkeiten möglich macht, zeigen beispielsweise Daten von Opensignal. Denen zufolge war 5G hierzulande im Dezember 2020 mehr als drei mal so schnell wie 4G. Und damit ist das Ende der Funkmaststange noch lange nicht erreicht. Besonders schnell ist das 5G-Netz beispielsweise in Thailand und Saudi-Arabien. Trotzdem hat der Mobilfunkstandard nicht nur Fans. So waren 5G-Masten vergangenes Jahr in Europa das Ziel von Angriffen durch sogenannten Verschwörungstheoretiker, die argwöhnten, dass diese Coronaviren übertragen würden.

Man sieht bei der Auswertung sehr gut, dass vor allem Asien bei der Entwicklung den Großteil der neuen 5G Anschlüsse ausmachen wird. im nächsten Jahr sollen wohl mehr als zwei Drittel der 5G Anschlüsse in Asien zu finden sein. Europa und Nordamerika legen aber natürlich ebenfalls zu.

Aktuell wird das Wachstum vor allem durch die Tarife limitiert. Die meisten Anbieter auf dem Markt setzen immer noch auf 4G/LTE Tarife und wurden bisher noch nicht für die 5G Technik freigeschaltet. Darüber hinaus werden nach wie vor noch viele Smartphones gelauncht, die nur 4G unterstützen und noch keine 5G Verbindungen verstehen können. Der Netzausbau ist in den Ländern und auch in Deutschland oft schon weiter, die Kunden arbeiten aber dennoch nur mit 4G Tarifen und Smartphones und das wird wohl auch noch einige Jahre so bleiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here